In unserer Reihe #SPACES stellen wir  Coworking-Spaces und hybride Flächenangebote aus ganz Deutschland vor. Im heutigen Beitrag geht es um das Tink Tank in Heidelberg. Dazu haben wir ein Interview mit Betreiberin Lone Aggersbjerg geführt.

LocationTink Tank Coworking
Bergheimer Strasse 147, EG, F-Section, 69115 Heidelberg
URLhttp://www.tink-tank.de
BetreiberTink Tank GmbH, Lone Aggersbjerg
Coworking-Fläche385 qm
Veranstaltungsfläche91 qm
Anzahl Schreibtische (fix und flex gesamt)28
Gründungsjahr2020

Portrait

Seit dem 1. Februar 2020 haben Unternehmen in Heidelberg einen Ort, wo sie in einem skandinavischem Ambiente professionell und kreativ arbeiten können. Die zu 100% barrierefreien Räumlichkeiten des Tink Tank bieten Platz für bis zu 28 CoworkerInnen im OpenSpace, private Meetingräume für Teams von zwei bis sechs Personen und einen kreativen Raum und Arbeitsplatz, wo neue Ideen erarbeitet, Teams zusammengeführt oder Veranstaltungen durchgeführt werden können.  

Tink Tank zielt auf ein Marktsegment ab, das bislang keine anderen Anbieter abdecken, oder wenn, dann nur unzureichend: Die großen und mittelständischen Unternehmen. Daneben geht es um die Zusammenführung von Start-Ups, Freiberuflern sowie Familien- und Großunternehmen. Corporate Coworking bietet Mitarbeitern von Unternehmen eine Arbeitsumgebung, wo sie bei Professionalität oder Komfort nicht auf Kompromisse eingehen müssen.

Lone Aggersbjerg ist die Gründerin und Betreiberin von Tink Tank. Sie bringt mehr als 23 Jahre Management- und Führungserfahrung in großen Unternehmen mit. Die letzten 15 Jahre war sie bei dem weltweit tätigen Softwareunternehmen, der SAP SE, angestellt und in unterschiedlichen Bereichen tätig; von Partner- und Eventmanagement, über Presales, Mobile Application Entwicklung bis hin zu Operations. In den letzten 8 Jahren war sie in unterstützenden Stabstellen für den globalen Vorstand und das Topmanagement innerhalb des SAPs tätig. Darüber hinaus hat sie Strategie und Transformational Program Management unterstützt. Dadurch konnte sie umfassende Kenntnisse in Managementkompetenzen wie Changemanagement, Kulturwandel, Innovation und New Work sammeln.
Das starke Corporate-Netzwerk der Gründerin ist bekannt für Innovation, Community-Building, Event- und Learning Management in der Region und international. Der Aufbau von Communitys an den Standorten im Landfried und später dem Heidelberg Innovation Park dienen als Magnet für Mitglieder, die einen großen Bedarf nach Vernetzung und Know-how-Transfer haben. 

Die Gründerin und das Team von Tink Tank wollen viele wertvolle Services für jedes einzelne Mitglied und die Community zur Verfügung stellen. Sie sehen einen Coworking-Space als „dritten Ort“ zwischen privatem Heim und Arbeitsstelle und als Möglichkeit, einen Austausch zwischen Personen mit unterschiedlichen Hintergründen, Ausbildungen und Werten herzustellen.


Interview

Wie würdest Du Euren Coworking-Space beschreiben?

Tink Tank Space vermittelt eine skandinavische „simplicity” Atmosphäre. Ruhige Farben inspiriert aus Wald, Meer und Erde ermöglichen unterschiedliche Orte zum arbeiten, sei es an einem OpenSpace-Tisch, am Fenster, im Community-Space, im Chill Out Room oder einfach mal in der Küche.

Wo liegt Euer Coworking-Space?

Unser Space liegt mitten in Heidelberg, drei Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Das Landfried-Gelände, wo das Tink Tank liegt, ist ein ehemaliges Zigarren- und Tabaklagergebäude. Es nicht das erste Mal, dass eine Firma in Landfried gegründet wurde. Im Jahr 1810 hat Philipp Jacob Landfried hier das Zigarren- und Tabakunternehmen aufgebaut, dessen ehemalige Stätte wir nun nutzen.

Wie setzt sich die Nutzerstruktur in Eurem Space zusammen? Wer kommt zum Coworking?

Kleine bis mittlere Unternehmen, Auslandsniederlassungen, verteilte Teams und Freelancer mit festem Sitz und für Mitarbeiter von Groß- und mittelständischen Unternehmen, die eine Alternative zu Heimarbeitsplatz und/oder lange Verkehrswege zur Arbeitsstelle vermeiden wollen.

Gibt es (schwerpunktmäßig) bestimmte Branchen, aus denen Eure Coworker stammen? 

Nein, unsere Community ist bunt gemischt und konzentriert sich nicht auf eine Branche. 

Was kostet bei Euch ein Flexdesk / Hotdesk etc. pro Monat?

Ein Flexseat kostet 330€ zzgl. MwSt.

Und was kostet ein fester Schreibtisch (Fixdesk) pro Monat?

Ein Fixseat kostet 410€ 

Welche Leistungen sind für Coworker in Eurem Space inklusive?

Inklusive sind folgende Leistungen:
– 24/7/365 Zugang
– Geschäftsadresse mit oder ohne ℅ Tink Tank
– Briefpost und Business Paket Service
– Kostenloser Eintritt zu allen Tink Tank Veranstaltungen
– Firmenschild am Tink Tank Eingang und via Social Media Channels sowie auf der Webseite
– 20% Discount auf alle Buchungen der Meeting Boxes
– Wasser inklusive
– Kaffee, Tee (Vollautomat mit mehreren Kaffeesorten)
– Schließfächer
– Drucken und Scannen
– WLAN/LAN

Zusätzliche Leistungen (kostenpflichtig):
– Softdrinks
– Snacks
– Frisches Obst
– Eigene externe IP Adresse
– Eigenes VLAN
– Transponder Chip für das Türschließsystem (Kaution)

Welche (besonderen) Angebote (Sprechstunden, Yoga, Massagen, Gründer-Frühstück, etc.) können Coworker in Eurem Space erwarten?

Wir bieten Sprechstunden mit Experten für verschiedene Themen (IP, Datenschutz, Strategie, Social Selling, etc)., Yogastunden, Community-Breakfast, Meet-Ups, Women in Tech Treff, etc.

Thema Nachhaltigkeit: Spielen ökologische Gedanken in Eurer täglichen Arbeit oder in der Ausrichtung Eures Space eine besondere Rolle? Wenn ja, welche?

Bei uns wird Nachhaltigkeit groß geschrieben. Interieur und die Materialen sind sorgfältig ausgewählt. Wir nutzen kein Pappgeschirr, nur Glas und Porzellan. Außerdem arbeiten wir mit verschiedenen Unternehmen und Experten aus dem Bereich Sustainability zusammen.

… und wie lange bleibt Euch der durchschnittliche Coworker treu?

Kann man noch nicht sagen, da wir gerade erst die Türen geöffnet haben.

Wie geht es weiter mit bzw. in Eurem Coworking-Space? Was passiert als Nächstes? Was steht an? Was plant Ihr in der Zukunft?

Wir sind schon in Planung mit unserem zweiten Space und zwar im Heidelberg Innovation Park. Da entsteht ein Neubau mit ganz viel Platz für Teamräume, Veranstaltungen und Creative/Playing Labs.

Und die wichtigste Frage zum Schluss: Wie sieht es bei Euch mit Kaffee aus? 

Bei uns ist alles inklusive. 

Gibt es sonst noch etwas, das Du uns über Euren Coworking-Space erzählen möchtest? 

Wir freuen uns auf Besuch und führen euch sehr gerne herum. Jeden Donnerstag haben wir OpenTank, wo alle vorbeikommen können, die gerne mal schauen möchten, wie es bei uns so ist.

Fotos: Tink Tank

Möchten Sie, dass wir Ihren Coworking-Space ebenfalls auf unserem Blog vorstellen? Schreiben Sie uns an hello@coworking.jetzt.