In unserer Reihe #SPACES stellen wir Coworking Spaces und hybride Flächenangebote aus ganz Deutschland vor. Im heutigen Beitrag geht es um das SleevesUp!. Dazu haben wir ein Interview mit Gründer und Geschäftsführer Sebastian Schmidt geführt.

Name des SpaceSleevesUp! Spaces GmbH
Eschborner Landstraße 42-50
60489 Frankfurt am Main13 Standorte in 9 Städten:

Frankfurt am Main  (Gallus, Eastside, Westside, Southside); Offenbach am Main; Darmstadt (ab Jan. 2021); Darmstadt Weiterstadt; Dreieich; Aachen; Gießen; Bad Homburg; Hannover; Stuttgart (ab Jan. 2021)

URLhttps://www.sleevesup.de
BetreiberVertreten durch:
Geschäftsführer: Dr. Sebastian Schmidt, Sebastian Fuss
GesamtgrößeSpace Größe ca. 1000 qm
Insgesamt: über 10.000 qm
Größe der Veranstaltungsflächenca. 2.500 qm
Anzahl Schreibtische (fix und flex gesamt)>1.000 Desks
Gründungsjahr2018

Portrait

 

Gestartet ist SleevesUp! im Jahr 2016 mit einem Standort im Westen von Frankfurt, nachdem Gründer Dr. Sebastian Schmidt für sein eigenes StartUp vor dem gleichen Problem stand, wie viele junge Unternehmer heutzutage: der Planungshorizont der neuen Unternehmung reicht maximal einige Monate in die Zukunft, der Abschluss eines zehnjährigen Mietvertrags ist somit nicht sinnvoll und insbesondere am Anfang finanziell nicht tragbar. Aus der flexiblen Untervermietung nicht benötigter Fläche in einem Hinterhofgebäude entwickelte sich in den folgenden zwei Jahren die Marke SleevesUp!, welche zunächst im Frankfurter Stadtgebiet drei weitere Standorte eröffnete, um anschließend in die Rhein-Main Region, aber auch außerhalb Hessens, zu wachsen. Mit dem bundesweiten Netzwerk aus 13 Standorten in 8 Städten bietet SleevesUp! moderne Räumlichkeiten insbesondere für KMU und Selbstständige sowie Startups und dynamische Teams in Metropolregionen und mittelgroßen deutschen Städten. Die SleevesUp! Spaces sind hochwertig und funktional ausgestattet. Schnickschnack und Ablenkung gibt es nicht, der “Get shit done”-Spirit wird maßgebend. Die Kunden sollen sich wohlfühlen und arbeiten können. Ungestört. Fokussiert. Produktiv. Der Drucker muss drucken, der Kaffee muss kochen. Im Hintergrund, ohne das sich der Kunde darüber Gedanken machen muss.

Interview mit Gründer Sebastian Schmidt

Wie würdest Du Euren Coworking Space beschreiben?

SleevesUp! bietet als einziges überregionales Netzwerk die Kombination aus Professionalität und Kosteneffizienz. Die Vorteile flexibler New Work Modelle wird dorthin gebracht, wo Bedarf aber kein Angebot besteht. Dabei wird auf gute Erreichbarkeit, und repräsentative voll ausgestattete Arbeitsräume viel Wert gelegt. Jeder SleevesUp! Coworking Space bietet die ideale Büroinfrastruktur, damit Maker die eigenen Projekte in einem modernen und repräsentativen Arbeitsumfeld verwirklichen können. Dabei garantiert werden flexible Laufzeiten, faire Tarife mit vielen Inklusivleistungen und maximale Transparenz.

Wo liegt Euer Coworking Space?

Mit dem bundesweiten Netzwerk aus 13 Standorten in neun Städten bietet SleevesUp! moderne Räumlichkeiten in ganz Deutschland und nicht nur in den Top 5-Metropolen. Neben den Standorten in attraktiven Citylagen wie Frankfurt und Hannover finden Maker auch in ländlichen Gebieten eine ideale Arbeitsatmosphäre. Die SleevesUp! Standorte sind perfekt angebunden – egal, ob mit dem ÖPNV oder dem Auto – Mitglieder erreichen jeden Standort in Kürze und sparen sich so das lästige Pendeln.

Wie setzt sich die Nutzerstruktur in Eurem Space zusammen? Wer kommt zum Coworking?

Die moderne Interpretation von Arbeitsräumen mit einer umfassenden Büroinfrastruktur und vielen weiteren Annehmlichkeiten spricht zunächst natürlich Freelancer und StartUps an. Dazu entdecken aber auch viele “konventionelle” Branchen wie Ingenieure, Architekten oder Berater aus kleinen und mittelgroßen Unternehmen die Vorteile unserer flexiblen Bürolösungen für sich.

Gibt es (schwerpunktmäßig) bestimmte Branchen, aus denen Eure Coworker stammen?

Die Branchen- und Kundenstruktur bei SleevesUp! ist sehr vielschichtig und differenziert. So arbeiten zum Beispiel Tech-StartUps und Personalvermittler oder Medienunternehmen und Architekten Seite an Seite. Daraus ergeben sich durchaus auch hin und wieder neue Geschäftsbeziehungen. Viel spannender für die einzelnen Coworker sind dabei jedoch die Gespräche, die sich mal bei einem gemeinsamen Kaffee ergeben, denn es ist immer wieder inspirierend zu hören, was außerhalb der eigenen „Box” so passiert. Ein verbindendes Element gibt es jedoch: alle Nutzer von SleevesUp! sind auf einer Wellenlänge und teilen sich das Macher-Mindset, wodurch jeder täglich neue Inspiration und Ansporn schöpft, sein Projekt zum Erfolg zu führen.

Was kostet bei Euch ein Flex Desk etc. pro Monat?

An jedem SleevesUp! Standort kostet der Flex Desk 120 Euro im Monat und hat eine flexible Kündigungsfrist von 30 Tagen. Im Preis inbegriffen ist alles Wichtige für einen produktiven Büroalltag: Nutzung von Konferenzräumen, Highspeed-WLAN, Telefonkabinen, Druckservice, Getränke etc.

Und was kostet ein fester Schreibtisch (Fix Desk) pro Monat?

Ein fester Schreibtisch im Open Space oder abschließbaren Team Büro bei SleevesUp! kann bereits ab 250 Euro monatlich gemietet werden. Zu einem eigenen Schreibtisch gehören ein ergonomischer Stuhl und ein verschließbarer Aktenschrank. Auch im Preis mit inbegriffen sind neben der kompletten Büro-Infrastruktur verschiedene Premium Leistungen wie beispielsweise der 24/7 Zugang und die eigene Geschäftsadresse inkl. Postservice. Mit einem flexiblen oder eigenen Schreibtisch hat jeder Coworker Zugang zu allen Coworking Spaces, einem kollegialen Netzwerk und allen SleevesUp! Services.

Welche Leistungen sind für Coworker in Eurem Space inklusive?

Die Annehmlichkeiten und Services von SleevesUp! umfassen individuell zugeschnittene, flexible und sichere Arbeitsplatz-Strategien (flexible Kündigungsfristen etc.), möblierte Büros und Coworking Bereiche und High Speed Internet (gesichertes WLAN, IT Support, Gäster-Login). Außerdem gibt es für jeden ein Kontingent für die Reservierung von Konferenzräumen mit voller Ausstattung & Druckservice. Das Personal vor Ort sorgt für optimalen Support. Ebenso ist eine wöchentliche Büroreinigung inklusive, gleichzeitig haben wir bei SleevesUp! erhöhte Hygiene- und Sicherheitsstandards. Getränke (Kaffee, Wasser, Tee) sowie die Nutzung Küche sind ebenfalls inbegriffen. Einzigartige Gemeinschaftsbereiche sorgen für ein angenehmes Miteinander. Für ruhige Telefonate bieten wir außerdem Telefonkabinen an. Jeder Coworker erhält Zugang zu unserer Community  und Networking Events Je nach Tarif ebenfalls inklusive sind eine Geschäftsadresse, Postservice und Telefonservice sowie der 24/7 Zugang. Außerdem sind wir hundefreundlich.

Welche (besonderen) Angebote (Sprechstunden, Yoga, Massagen, Gründer-Frühstück etc.) können Coworker in Eurem Space erwarten?

Seit Mitte 2020 hat SleevesUp! das RISE Inkubator Programm für StartUps auf die Beine gestellt: StartUps, die in das Programm aufgenommen werden, dürfen die Büroräume zu stark reduzierten Mieten nutzen und profitieren von exklusiven Networking Vorteilen der verschiedenen SleevesUp! Partner.

Die regelmäßigen Netzwerk-Events für Mitglieder und externe Teilnehmer finden während Corona größtenteils digital statt. Durch verschiedene Themenveranstaltungen oder einfache Community Events wird an jedem Standort der kreative Wissensaustausch und das Kennenlernen untereinander unterstützt.

Thema Nachhaltigkeit: Spielen ökologische Gedanken in Eurer täglichen Arbeit oder in der Ausrichtung Eures Space eine besondere Rolle? Wenn ja, welche?

An allen SleevesUp! Standorten wird sich um die Reduzierung von Plastik und die fachgerechten Trennung von Müll bemüht. Um noch mehr Plastik einzusparen, steht in jeder Küche ein Wassersprudler bereit. Dazu hat SleevesUp! über einen Partner einen eigenen Fairtrade Kaffee in allen Spaces im Einsatz.

… und wie lange bleibt Euch der durchschnittliche Coworker treu?

Wenn nichts Existenzielles dazwischen kommt, ziehen die meisten Nutzer nie wieder aus, wenn sie SleevesUp! einmal kennengelernt haben.

Wie geht es weiter mit bzw. in Eurem Coworking Space? Was passiert als Nächstes? Was steht an? Was plant Ihr in der Zukunft?

SleevesUp! wird die flexiblen Serviced Offices in weitere mittelgroße deutsche Städte bringen. In den nächsten 5 Jahren ist ein Wachstum von derzeit 12 auf ca. 30 Standorte geplant, um vielen Gründern einen Ort zum Durchstarten zu bieten sowie vielen Selbständigen und KMU das Risiko langfristiger Mietverträge zu nehmen. Ziel ist, dass Unternehmen mit dem lästigen Thema „Office Management“ nichts mehr zu tun haben müssen, sondern sich ganz auf das konzentrieren, was für sie am Wichtigsten ist: Die eigene Arbeit.

Und die wichtigste Frage zum Schluss: Wie sieht es bei Euch mit Kaffee aus?

Coworker können in den Koffeinpausen zwischen Cappuccino, Latte oder einfach nur schwarzem Fairtrade Kaffee wählen – selbstverständlich aus dem Vollautomaten und inklusive.

Fotos: SleevesUp!
Möchten Sie, dass wir Ihren Coworking Space ebenfalls auf unserem Blog vorstellen? Schreiben Sie uns an hello@coworking.jetzt.