Studienarbeit von Sarah Thiel und Lukas Essig über “Studio Neubrunn” im Rahmen des Masterstudiengangs Architektur und Stadtplanung am Lehrstuhl für Stadtplanung und Entwerfen der Universität Stuttgart.


Einleitung

Im Wintersemester 2019/2020 beschäftigte sich der Lehrstuhl für Stadtplanung und Entwerfen unter der Leitung von Prof. Dr. Martina Baum unter anderem mit den ländlichen Räumen. Im vertikalen Entwurfsstudio „Land, Land, Land“ wurde eine umfassende Auseinandersetzung mit den aktuellen Herausforderungen und Qualitäten ruraler Gegenden verfolgt. Ziel des Semesters war die Ausarbeitung eines konkreten städtebaulichen bzw. architektonischen Vorschlages für das Dorf Neubrunn, welches sich durchaus abgelegen zwischen Bamberg und Schweinfurt im Landkreis der Hassberge befindet und in vielerlei Hinsicht als exemplarisch gesehen werden kann. Frei in der Wahl der thematischen Schwerpunktsetzung und des geeigneten Maßstabes wurden verschiedene Lösungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung Neubrunns durchdacht und gestalterisch ausformuliert.

Unser Fokus kreist die Thematik des Arbeitens im Dorf ein und untersucht die Möglichkeit einer Rückführung von diversen unterschiedlichen Arbeitsplätzen zurück in den durch den Donut-Effekt verlassenen Ortskern. Wichtig war uns, in diesem Zusammenhang direkt auf die bestehenden Arbeitsverhältnisse der Bewohner einzugehen und so eine „erweiterte Form“ des Coworking vorstellen zu können. 

Studio Neubrunn: Kapitel 1 – Gewerbe in Neubrunn
Studio Neubrunn: Kapitel 2 – Konzept + Genossenschaft
Studio Neubrunn: Kapitel 3 – Lageplan
Studio Neubrunn: Kapitel 4 – Architektonischer Entwurf

Modellfotos: Lea Dirmeier